Ein Einblick in die Fertigung

Wenn Sie mir bei der Arbeit über die Schulter sehen möchten – nach Terminvereinbarung kein Problem. Mein Atelier ist gleichzeitig Ausstellungsfläche und zeigt Ihnen eine Vielfalt der verschiedenen Kreationen.

Die Entstehung einer Glasperle

Auf den Dorn wird formbares Glas der geschmolzenen Glasstange gewickelt

Auf den mit Trennmittel versehenen Dorn wird das formbare Glas der geschmolzenen farbigen Glasstange gewickelt. Hier handelt es sich um Muranoglas der Fa. Effetre in der Farbe Dark Ivory (Nr. 276).

Ein dünner Film aus geschmolzenem Muranoglas wird aufgetragen

Nun wird ein dünner Film aus geschmolzenem Dark Topas 016 (Muranoglas, Fa. Effetre) aufgetragen...

Das Muranoglas wird eingeschmolzen

...und eingeschmolzen.

Die Größe der Perle wird kontrolliert

Mit Hilfe des Kugelformers wird noch einmal die Größe der einzelnen Perle für die geplante Kette kontrolliert.

Die fertige Perle wird kontrolliert abgekühlt

Im erhitzten Vermiculit (Abkühlgranulat) wird die fertige Perle (bis zu einer Durchmessergröße von ca. 1,5 cm) kontrolliert abgekühlt. Größere Perlen werden im computergesteuerten Temperofen auf Zimmertemperatur heruntergekühlt.

Ein "Strauß" Perlen zur Auswahl

Aus diesem „Strauß“ Perlen entsteht nach den Wünschen der Kundin...

Perlenkette mit Spiralhalsreifen mit Bernstein flankiert

...eine Kette auf einem Spiralhalsreifen (45 cm, Steckverschluss, versilbert). Die Perlen werden von kleinen Perlen aus Bernstein flankiert.